Einsteller des Beitrags

Um von zukunftsträchtigen Möglichkeiten im Lead- und Kunden-Management zu profitieren, hat sich das VZ VermögensZentrum für die FINMA-konforme CRM und Marketing Automation von BSI entschieden.

Symbol-Bild
Quelle: Foto von Serpstat von Pexels

CRM und die Automation Plattform

Damit sich die über 1100 Mitarbeitenden des VZ in der Schweiz und in Deutschland noch besser auf die Bedürfnisse ihrer Kundinnen und Kunden konzentrieren können, führt das VZ VermögensZentrum im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie das CRM und die Automation Plattform von BSI ein. Das VZ unterstützt als unabhängiger Pensionierungsberater, Hypotheken- und Vermögensverwalter Kunden ganzheitlich bei allen Fragen rund ums Geld. Dazu verfolgt das VZ eine ambitionierte Digitalisierungsstrategie.

„…So können unsere Fachspezialisten die Kunden noch besser und enger betreuen“


Das VZ setzt ihre Digitalisierungsziele zusammen mit einem motivierten Team aus interner IT und BSI Experten in einem agilen Vorgehen um. Das bisherige CRM wird durch das BSI CRM ersetzt. Dabei kommt auch die Marketing-Automation-Plattform von BSI zum Einsatz. Es ermöglicht, das Lead- und Kunden-Management effizienter und personalisierter zu gestalten. Wichtig ist auch die Sicherstellung der FINMA-Konformität, eine Anforderung, die sich durch die VZ Depotbank ergibt.

„Jedes Jahr unterstützen wir mehrere tausend Menschen ihrer finanziellen Planung und beraten sie zu AHV, Pensionskasse, Wertschriften, Steuern, Immobilien, Hypotheken, Versicherungen und Nachlass. Darum investieren wir stärker in die Digitalisierung, Automatisierung und eine Cloud-fähige Infrastruktur. So können unsere Fachspezialisten die Kunden noch besser und enger betreuen“, sagt Giulio Vitarelli, CEO VZ VermögensZentrum.

Partner für CRM-Einführung mit Pilotphase

Frühere Softwareeinführungen haben gezeigt: Zentral ist eine enge Begleitung durch einen kompetenten Partner, der es versteht, ein neues CRM-System reibungslos einzuführen und perfekt an die bestehenden Systeme anzubinden. Marc Weber, CEO VZ Depotbank, sagt: „Uns war bei der Wahl des CRM-Anbieters wichtig, dass es eine langfristige Partnerschaft auf Augenhöhe wird, bei der es auch menschlich und wertetechnisch stimmt. Genau das bietet BSI. Wir schätzen es, dass BSI das Tempo, das wir uns mit der agilen Zielsetzung vorgegeben haben, mitträgt und vollen Einsatz bringt.“ 

Überzeugt hat neben der ausgewiesenen Branchenexpertise auch die Möglichkeit, im Rahmen der sogenannten BSI Banking Community die Roadmap des Softwareherstellers aktiv beeinflussen und Wünsche direkt einbringen zu können.

„… Ich freue mich mitzuerleben, wie die Automatisierung auf die Betreuung von Leads und Kunden einzahlt“

Nach der erfolgreichen Anbindung der vielen Umsysteme wie dem Finanzplanungs-Tool und verschiedener Bestandssysteme, der Überarbeitung und Abbildung der bestehenden Marketing- und Beratungsprozesse sowie der abgeschlossenen Datenintegration folgt nun ein Testlauf in der Luzerner VZ-Niederlassung. Die Learnings aus dem Piloten fließen anschließend direkt in das Projekt ein. „Die Zusammenarbeit mit VZ macht viel Freude, da sie sehr pragmatisch, zielorientiert und agil vorgehen. Die Motivation des Projektteams ist groß, die Vorfreude des Marketing- und Beraterteams hinsichtlich der Möglichkeiten, die Ihnen das neue CRM und die Marketing-Automation-Lösung gibt, ebenfalls. Ich freue mich mitzuerleben, wie die Automatisierung auf die Betreuung von Leads und Kunden einzahlt“, äußert sich Christian Sterr, BSI Projektleiter, zur Zusammenarbeit.

www.bsi-software.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.