Einsteller des Beitrags

Die Digitalisierung der Unternehmenssteuerung bietet umfassende Möglichkeiten zur Steigerung von Effizienz und Qualität im Performance Management. Letzteres wird somit zunehmend zu einem crossfunktionalen Business Partnering, das datengetrieben Wettbewerbsvorteile generiert. Dies ist gerade in wirtschaftlich turbulenten Zeiten maßgeblich. Zahlreiche Unternehmen haben daher bereits eine entsprechende Strategie definiert und arbeiten an ihrer konkreten Umsetzung. Wie das erfolgreich gelingt, erfahren Fach- und Führungskräfte aus dem CFO-Bereich und angrenzenden Funktionsbereichen im Rahmen des virtuellen „Forum digitale Unternehmenssteuerung“ von Horváth & Partners am 11. März 2021.

Screenshot https://www.horvath-partners.com/de/konferenzen-und-training/konferenzen/forum-digitale-unternehmenssteuerung/ (Stand 02.03.2021)

Big Data, Process Mining, Advanced Analytics usw.

„Für eine erfolgreiche digitale Transformation der Unternehmenssteuerung ist es ausschlaggebend, die richtigen Tools auszuwählen und neue Methoden systematisch in End-to-end-Prozesse zu integrieren. Nur dann führen etwa Big Data, Process Mining und Advanced Analytics zu Mehrwert durch bessere und schnellere Entscheidungen. Auf unserer virtuellen Fachkonferenz erhalten die Teilnehmer Impulse zum wertstiftenden Einsatz innovativer digitaler Methoden und Technologien in den Bereichen Finance, Controlling und Performance Management. Sie können sich mit Experten namhafter Unternehmen bezüglich ihrer Praxiserfahrungen austauschen und erhalten wertvolle Anregungen für die eigene Arbeit“, sagt Dr. Matthias Emler, Leiter der Konferenz sowie des Beratungssegments Business Intelligence & Analytics bei Horváth & Partners.

Programm der Veranstaltung

Den Konferenztag eröffnet Bernhard Bieler, VP Financial Processes, Organization and Innovation bei der Siemens AG, mit einem Praxisbericht zur gezielten digitalen Transformation des Finanzbereichs. Dabei geht er auch auf Prozesseffizienz als kontinuierliche Aufgabe ein. Anschließend geben André Fiedler, Head of Digital Excellence – Corporate Finance bei BASF, und seine Kollegin Andrea Karls-Eberhard einen Einblick in BASFs „Data Governance and Strategy Journey“ hin zu einem ausgewogenen Ansatz für Datenmanagement. Jasper Reinel, Corporate Controlling/Advanced Analytics bei BMW, und Dr. Denise Holtschulte, Controlling & Finance-Spezialistin bei Horváth & Partners, fokussieren sich in ihrem Vortrag auf Advanced Analytics im Finanzbereich der BMW AG. Sie beschreiben dabei unter anderem den Weg von einzelnen Use Cases zu einem einheitlichen Zielbild.

Digitalisierungsgrundlage sowie Datenorganisation, -rollen, & -prozesse

Dr. Frank Säuberlich, Chief Data Officer bei der EnBW, und sein Kollege Christoph Carstensen erörtern modernes Datenmanagement und Governance als Digitalisierungsgrundlage. In diesem Zusammenhang stellen sie auch die Datenorganisation, -rollen, und -prozesse in ihrer Organisation vor. Die cross-divisionale Planung und intelligente Kooperation zwischen Vertrieb und Finance erläutert Peter Seemann, Senior Manager Sales Analytics bei Heraeus. Im Vortrag von Bernd Seufert, Bereichsleiter Corporate Development und Strategie bei Hagebau, geht es um die Schritte der Hagebau-Gruppe in eine digitale Zukunft.

Unternehmenssteuerung & Dashboarding

Break-out Sessions am Nachmittag bieten zudem die Gelegenheit, verschiedene Fragestellungen in kleineren Gruppen zu vertiefen und aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Hier stehen etwa Themen wie die Unternehmenssteuerung in Zeiten von S/4 HANA, KI-basiertes Dashboarding am Beispiel IBM Cognos Analytics und die digitale Steuerung der Operations im Fokus.

Das ausführliche Konferenzprogramm mit allen Vorträgen und die Möglichkeit zur Anmeldung sind hier verfügbar: https://www.horvath-partners.com/de/konferenzen-und-training/konferenzen/forum-digitale-unternehmenssteuerung/

Über Horváth & Partners
Horváth & Partners ist laut eigenen Angaben eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Rumänien, den USA, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten.
Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners sind laut dem Unternehmen Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung – für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche Strategie, Innovation, Organisation, Vertrieb, Operations, Einkauf, Controlling, Finanzen und IT. Horváth & Partners begleitet seine Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zur Verankerung in Prozessen und Systemen.
www.horvath-partners.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.