Einsteller des Beitrags

Das digitale Fraunhofer-Event im Herbst 2020 präsentiert aktuelle Technologie-Highlights, Workshops und Live-Chats mit Expertinnen und Experten. Vom 26. bis 29. Oktober 2020 adressieren die Fraunhofer Solution Days Themen mit hoher Relevanz für die Innovationskraft Deutschlands und Europas. Jeder Veranstaltungstag ist einem wichtigen Themenfeld resp. Leitmarkt gewidmet: Anlagen- und Maschinenbau, Digitalwirtschaft, Gesundheit und Mobilität.

Fraunhofer Solution Days – Das digitale Fraunhofer-Event im Herbst 2020.
Quelle: Fraunhofer

Forschung und Know-how

Die Forschungsergebnisse und das Know-how der angewandten Forschung sind gerade in heutigen Zeiten von entscheidender Bedeutung für unsere Gesellschaft. Sie ermöglichen die Umsetzung von Spitzentechnologie in innovative, ganzheitliche Lösungen und stärken so die Wettbewerbsfähigkeit und Technologiesouveränität der Wirtschaft in Deutschland und Europa. Die Fraunhofer-Gesellschaft gibt hier wichtige Impulse.
Die Besucher der Fraunhofer Solution Days können vom 26. bis 29. Oktober 2020 die innovativen Lösungen und das Know-how der Fraunhofer-Experten persönlich erleben. Jeden Tag präsentiert die Veranstaltung ein auf das jeweilige Themenfeld abgestimmtes Programm mit Vorträgen, Workshops und Themen-Sessions. Die digitalen Austellerstände sind ganztägig besetzt. Hier können die Besucher mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Live-Chats diskutieren.

Tage und Themen / Leitmärkte

Tag 1: Montag, 26.10.2020
Anlagen- und Maschinenbau – Produktionsprozesse optimieren

Tag 2: Dienstag, 27.10.2020
Digitalwirtschaft – Daten intelligent und souverän nutzen

Tag 3: Mittwoch, 28.10.2020
Gesundheitswirtschaft – Medizinische Verfahren neu denken

Tag 4: Donnerstag, 29.10.2020
Mobilitätswirtschaft – Antriebe und Verkehrswege von morgen

Programm der Tage im Detail

Treffen Sie unsere Expertinnen und Experten vom Fraunhofer IISB und vom Leistungszentrum Elektroniksysteme (LZE) an den folgenden Tagen und tauschen Sie sich mit Ihnen zu den Themen Digitalwirtschaft und elektrische Mobilität aus:

Dienstag, 27.10.2020: Leistungszentrum Elektroniksysteme – Digitalwirtschaft – Komplexe Elektroniksysteme.

Im Leistungszentrum Elektroniksysteme (LZE; www.lze.bayern) arbeiten das Fraunhofer IISB, das Fraunhofer IIS und die FAU Erlangen-Nürnberg gemeinsam an komplexen Elektroniksystemen für die Herausforderungen der digitalen Zukunft. Intelligente leistungselektronische Hardware-Komponenten ermöglichen neuartige Funktionalitäten auf Systemebene, unterstützt wird dies durch optimierte Kommunikationstechnologien in Personal Area Networks. Auf kognitiver Sensorik basierende Technologiesysteme sichern im Wandel von rein digital vernetzten Infrastrukturen hin zu selbstorganisierenden Produkten und Prozessen den langfristigen Unternehmenserfolg.
Am 27. Oktober 2020 ab 14.30 Uhr spricht Dipl.-Ing. Nicolas Witt vom Fraunhofer IIS zum Thema „Leistungszentrum Elektroniksysteme – Kognitive Sensorik für Intelligente Werkzeuge“.

Donnerstag, 29.10.2020: Fraunhofer IISB – Mobilität – Leistungselektronik für den Antriebsstrang zukünftiger Fahrzeuge.

Der Verkehrssektor befindet sich im Wandel zu klimafreundlichen elektrischen Antrieben ohne CO2-Emissionen. Entscheidende Schlüsselkomponenten sind leistungselektronische Wandler, die Batterie und Elektromotor verbinden und die Energieflüsse steuern. Am Stand des Fraunhofer IISB werden neueste Systemlösungen für Antriebsumrichter, Spannungswandler und Ladegeräte präsentiert. Durch den Einsatz von Bauelementen auf Basis von Siliziumcarbid (SiC) und Galliumnitrid (GaN) sowie mittels innovativer Schaltungs- und Integrationskonzepte können bisher unerreichte Leistungsdichten und Wirkungsgrade dargestellt werden.
Am 29. Oktober 2020 ab 14:55 Uhr spricht IISB-Experte Dr. Bernd Eckardt zum Thema „Leistungselektronik für den Antriebsstrang zukünftiger Fahrzeuge“.

Donnerstag, 29.10.2020: Fraunhofer IISB – Mobilität – Leistungselektronik für Luftfahrtanwendungen.

Der Mobilitätssektor befindet sich verstärkt auch im Bereich der Luftfahrt im Wandel hin zu klimafreundlichen elektrischen Antrieben. Wichtige Schlüsselkomponenten für das Fliegen der Zukunft sind dabei leistungselektronische Systeme.
Am Gemeinschaftsstand Fraunhofer Aviation ist das Fraunhofer IISB mit Systemlösungen für Antriebsumrichter und Spannungswandler für hybridelektrische Luftfahrtanwendungen vertreten. Bisher unerreichte Leistungsdichten und Wirkungsgrade werden durch den Einsatz von Wide-Bandgap(WBG)-Bauelementen sowie von innovativen Schaltungs- und Integrationskonzepten dargestellt, die vollkommen neue Systemlösungen im Bereich elektrischer Antriebe ermöglichen.
Am 29. Oktober 2020 ab 14: 30 Uhr gibt Programmleiter John Simpson einen Überblick über die Fraunhofer-Aviation-Aktivitäten in seinem Vortrag „Fraunhofer-Gesellschaft für die Luftfahrt von morgen – Strukturen und Konzeptsysteme“.


Komplette Event-Programm: Weiterführende Informationen und die komplette Agenda zu den Fraunhofer Solution Days 2020 finden Sie unter: https://www.fraunhofer.de/solutiondays

Kostenlose Anmeldung: Hier geht es zur kostenlosen Registrierung unter https://www.ubivent.com/register/Fraunhofer-Solution-Days-2020

Das digitale Format der Fraunhofer Solution Days 2020 bietet die vertrauten Elemente einer analogen Messe wie Informationstheken, Hallen, Auditorien, Stände und Videoleinwände. Umfangreiche Informationsmaterialien stehen zum Download bereit.


Über Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB
Das 1985 gegründete Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB betreibt entsprechend des Fraunhofer-Modells angewandte Forschung und Entwicklung in den Geschäftsbereichen Leistungs- und Energieelektronik und Halbleiter. Dabei deckt das Institut laut eigener Aussage in umfassender Weise die Wertschöpfungskette für komplexe Elektroniksysteme ab, vom Grundmaterial zum vollständigen Elektronik- und Energiesystem. Schwerpunkte liegen in den Anwendungsgebieten Elektromobilität und Energieversorgung.
Das Institut erarbeitet für seine Auftraggeber Lösungen auf den Feldern Materialentwicklung, Halbleitertechnologie und -fertigung, elektronische Bauelemente und Module, Aufbau- und Verbindungstechnik, Simulation, Zuverlässigkeit, bis hin zur Systementwicklung in der Fahrzeugelektronik, Energieelektronik und Energieinfrastruktur. Das IISB verfügt u.a. über umfangreiche Halbleiterprozesstechnik, ein Testzentrum für Elektrofahrzeuge und ein Anwendungszentrum für Gleichstromtechnik.
Der Hauptstandort des Fraunhofer IISB ist in Erlangen, daneben gibt es Standorte am Energie Campus Nürnberg (EnCN) sowie in Freiberg.
Das Fraunhofer IISB kooperiert eng mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und ist Gründungsmitglied des “Energie Campus Nürnberg” (EnCN) sowie des “Leistungszentrums Elektroniksysteme” (LZE). In gemeinsamen Projekten und Verbänden arbeitet das IISB mit zahlreichen nationalen und internationalen Partnern zusammen.
https://www.iisb.fraunhofer.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.